Wolfgangseer
Advent

Advent wie damals

  • Advent am Wolfgangsee © WTG

Der Wolfgangseer Advent hat sich seit seiner Premiere im Jahr 2003 zu einem der schönsten Adventmärkte Österreichs und des gesamten alpenländischen Raums entwickelt. An seinen Ufern wird die Vorweihnachtszeit nach altem Brauch und mit viel Sinn für die Tradition begangen. In den Adventorten St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang setzt man vor allem auf die Echtheit der traditionellen Salzburger und oberösterreichischen Weihnacht. Kitsch und Kommerz sucht man hier vergeblich: Dafür begeistern heimisches Kunsthandwerk, kulinarische Spezialitäten aus der Region und Brauchtumsveranstaltungen Besucher aus der ganzen Welt. Eine Krippenausstellung, eine Handwerksausstellung, eine Eislauffläche, ein Engerl-Studio samt Postamt sowie insgesamt 150 Adventhütten bieten ein großes Angebot und Unterhaltungsprogramm für Erwachsene und Kinder: Umfangreich und vielfältig, aber niemals laut oder kitschig.


Bereits als echte Wahrzeichen des Wolfgangseer Advents gelten die neun Meter hohe Adventkerze in St. Gilgen, der sechs Meter große Komet in Strobl. Die weithin sichtbare, schwimmende Adventlaterne, als das Symbol für den Wolfgangseer Advent wurde im Jahr 2018 komplett neu gebaut. Am Wolfgangsee ist man hier zurück zu den ursprünglichen „Wurzeln“ gegangen. Anstatt der bisherigen Aluminiumkonstruktion ist die neue Laterne aus österreichischem Lärchenholz angefertigt.

 

In den Orten sorgen riesengroße Weihnachtsbäume, Laternen, Kometen, Sterne, Kerzen und schwedische Feuerstellen für eine besinnliche Atmosphäre.

scroll

Öffnungszeiten und Impressionen

Die genauen Öffnungszeiten
22. November bis 22. Dezember

 

Sankt Gilgen und Strobl

Jeweils von Donnerstag bis Sonntag von 10:00 bis 19:30

 

Sankt Wolfgang

Montag bis Freitag von 12:00 bis 19:30

Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 bis 19:30 Uhr

 

hotline / KONTAKT

+43 (0)6138 8003

reservierung@wolfgangsee.at

scroll
scroll
scroll